slider

Da war er also: der Tag auf den wir uns schon alle gefreut hatten.
07.12.12 No Vacancy live im Saal Norhausen in Rheindorf. Als ich jedoch auf der Arbeit aus dem Fenster bilckte, machte sich Panik breit. Schneeeeeeeeeeee…
Schneefall, in einem Maße der für einen Österreicher oder Bayern wahrscheinlich nur belustigend ist, hierzulande jedoch Entsetzen und Chaos auslösen, machten es allen Bandmitgliedern schwer das gewünschte Ziel, eben der Saal Norhausen, zu erreichen. Mir ist zwar immer noch nicht klar wie H2O in einem etwas verändertem Aggregatzustand als gewohnt solche Auswirkungen auf den Bahnverkehr haben kann, aber was soll man groß moppern: Is halt so :)
Wir habens letztendlich doch alle rechtzeitig auf die Bühne geschafft und es war klasse. Nachdem die Coverband Bandage den stimmungsvollen Anfang gemacht hatte, legten wir wie geplant los. Das Publikum – trotz aller Widrichkeiten hatten es ein paar Hartgesottene geschafft zum Konzert zu kommen – war bester Laune! Sogar so guter Laune, dass als bei “All I want for Christmas” der Keyboard-Ständer schlapp machte, und wir dadurch unterbrechen mussten, kurzerhand ein anderes Weihnachtsstück angestimmt wurde. Bei Rolf Zuckowskis “in der Weihnachtsbäckerei” wurde so ziemlich jeder in seine Kindheit katapultiert und begann wie von selbst mitzusingen. Wenn das mal nicht weihnachtlich ist :)
In diesem Sinne: Danke an alle die da waren und liebe Grüße an alle, die in Gedanken bei uns waren, weil sies nicht durch den Schnee geschafft hatten.
Und sowieso Küsse an alle :*